Drucken

Günstige Reiseversicherung –Versicherungsbedingungen

 
Reiseschutz-Pakete
Globy Classic
 
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN & KONDITIONEN
 
KAPITEL 1. DEFINITIONEN:
 
Die folgenden Begriffe haben folgende Bedeutungen in diesen Versicherungsbedingungen:
DER VERSICHERUNGSNEHMER : Der unter dieser Police Versicherungsnehmer und jede Person die in seinem Auftrag
handelt. Für die Versicherungsnehmer älter als 70 Jahre gelten alle Deckungen, außer Gesundheitsvorfälle.
VERSICHERER / VERSICHERUNG: Die griechische Filiale der Versicherung AGA International S.A., gelegen an 10
Premetis Street, 17342 Agios Dimitrios, Attika, Griechenland, Tel: + 49 89 8965 9389.
REISE/FLUG: Reisen in alle Teile der Welt mit Ausnahme der Ziele, die die Versicherungsgesellschaft ausgewählt hat nicht
zu decken aufgrund von Reise Direktiven, mit einer Laufzeit bis zu 30 (dreißig) Tagen, unter Verwendung zugelassenen
offiziellen Transportmitteln, für professionelle oder Freizeitzwecken und mit Ziel und geplante Zwischenstopps, die während
der Zeit der Ausstellung des Vertrags angegeben werden.
EUROPA: Die geografische Region von Europa und den Anliegerstaaten des Mittelmeeres.
NORDAMERIKA: USA und Kanada
WELT: Die übrige Welt, außer Europa und Nordamerika.
FAMILIE: Der Ehegatte, die Kinder, die Eltern, die Schwiegereltern und die Geschwister des Versicherungsnehmers.
GLOBY: Eines der ausgewählten, von der Versicherung gezeichneten, Reiseversicherung Programmen, für welches die
entsprechende Prämie bezahlt wurde.
VERTRAG: Der vorliegende Versicherungsvertrag.
VORFALL: Jeder Staat oder Zustand, wie z. B. plötzliche Krankheit oder Unfall oder einer andere Vorfall gedeckt explizit
vom vorliegenden Vertrag.
KRANKHEIT: Ein plötzliches Ereignis das während der Reise aufgetreten ist, für welches Behandlung wesentlich ist, um
Leben zu erhalten und / oder Linderung von Schmerzen, Leiden oder Verletzungen zu liefern.
KRANKENHAUS: Die Organisation, die sich verpflichtet zur Unterbringung der Patienten und zur Bereitstellung von
Diagnose und Behandlung.
FAHRZEUG: Das Automobil oder Motorrad durch den Versicherungsnehmer verwendet, für den Transfer zum
Ausgangspunkt der Reise in den Wohn- oder Aufenthaltsort, nicht älter als 10 Jahre.
GEPÄCK / TASCHEN: Die persönliche Eigenschaft, dass der Versicherungsnehmer verwendet für die Reise.
WERTSACHEN: Fotoapparate, Telekommunikation, audiovisuelle, elektronische und Stereoanlage deren Zubehör und
Verbrauchsmaterialien, Antiquitäten, Schmuck, Uhren, Edelsteine, Gegenstände, die hergestellt sind aus Gold, Silber oder
andere Edelmetalle, Pelze, Seide und Parfüms enthalten.
PERSÖNLICHER UNFALL: Körperverletzung, die sich ausschließlich aus heftige, zufällige und durch äußere und sichtbare
Mittel, während der Reise des Versicherungsnehmers ausgelöst wird und die exklusive Ursache des Todes oder
dauerhafter vollständiger oder teilweiser Invalidität bildet.
SELBSTBEHALT: Unversicherter Betrag, der zuerst vor der Erstattung aus der entsprechende Versicherungsdeckung
abgezogen wird.
NATURKATASTROPHEN: Alle natürliche Zerstörungen (ohne Einschränkung) verursacht durch Elemente wie Erdbeben,
Flutwellen, Wirbelstürme, Stürme, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen, usw.
KRIEG: Feindseligkeiten oder Anwendung militärischer Gewalt von jeder Nation oder Rasse für wirtschaftlichen,
geographischen, nationalistischen, politischen, rassischen, religiösen oder anderen Zielen.
TERRORAKT: Tatsächliche oder angedrohte Einsatz von Mitteln, Zwang oder Gewalt mit direkter oder indirekter Umfang
die Verursachung von Schaden, Verletzungen oder Agitation, abgezielt auf das menschliche Leben, Eigentum oder Besitz
oder die Regierung für die Erreichung finanziellen, nationalen, nationalistischen, politischen, rassischen oder anderen
Zielen.
STREIK: Jede Form von Arbeiterbewegung, Störung oder Agitation mit Absicht die Behinderung oder die Interjektion der
Erbringung von Dienstleistungen oder Produktion.
 
KAPITEL 2. HINWEISE ZU ANSPRÜCHE
 
Im Falle eines Unfalls oder einer Erkrankung des Versicherungsnehmers mit Prognose für Krankenhausaufenthalt, der
Versicherungsnehmer oder eine Person, die auf seinem / ihrem Namen handelt, sollte die Versicherungsgesellschaft
unverzüglich kontaktieren an + 49 89 8965 9389 (24 Stunden pro Tag), so dass die Deckung bestätigt wird, um für die
direkte Übernahme der Kosten anzuordnen, sonst ist es möglich, dass die Versicherung es nicht gänzlich bezahlen wird.
Für jeden anderen Fall eines Vorfalls sollte der Versicherungsnehmer dem Versicherer innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab
dem Tag des Vorfalls kontaktieren, mit Bereitstellung von:
  •  Der Versicherungsschein-Nummer und die darauf angegebenen Informationen.
  •  Beschreibung des Vorfalls.
  •  Originale medizinische Information und Quittungen.
  •  Originale relative Elemente und Beweise.
Wenn alle zusätzlichen, dazugehörigen Unterlagen die nicht vorgelegt sind, werden auf Kosten des Versicherungsnehmers
erhalten.
 
KAPITEL 3. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN & KONDITIONEN
 
Globy wird konstituiert von den Richtlinien, Hinweise, Bedingungen und Ausschlüsse, die in dem vorliegenden Vertrag
gemeldet werden, die in allen Sektionen des vorliegenden Vertrages anwendbar sind. Keine Konformität bedeutet, dass die
Versicherungsgesellschaft die Ansprüche vielleicht ganz oder teilweise nicht decken könnte.
 
Teil 1. Aktivierung & Gültigkeitsdauer
 
1.1 Mehr als ein Vorfall während der Reise ist gedeckt, außer wenn eine Differenzierung Klausel angegeben ist.
1.2 Fahrzeug Schutz ist in Kraft nach Abfahrt von der Wohnsitz oder Aufenthaltsort für die Reise und endet, wenn der
erste Ausgangshafen erreicht ist.
1.3 Die übrigen Deckungen sind in Kraft bei der Ausreise aus dem Land der Wohnsitz oder ständigen Aufenthaltsort für
die Reise und endet bei der Rückkehr von der Reise in das Land des ständigen Wohnsitzes
 
Teil 2. Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
2.1 Auf Reisen innerhalb der Europäischen Union, sollte der Versicherungsnehmer das Formular für die retributrive
Vereinbarung vom Gesundheit der Europäischen Union verwenden. Für Informationen über den Erhalt des
Formulars kann der Versicherungsnehmer Kontakt mit dem Versicherer aufnehmen.
2.2 Falls der Versicherungsnehmer sofortige medizinische Versorgung braucht, muss die Versicherungsgesellschaft
unverzüglich benachrichtigt werden.
2.3 Im Falle des Todes des Versicherungsnehmers, hält die Versicherungsgesellschaft sich das Recht vor, eine Autopsie
vor oder nach der Beerdigung zu erfordern, auf Kosten der gesetzlichen Vertreter des Versicherungsnehmers.
2.4 Falls Medizinische Übertragung erforderlich ist, werden nur normale Transportmittel für den Transport von einem
Punkt, der für sie zugänglich ist, genutzt werden.
2.5 Globy Deckungen sind in Euro angegeben. Für Ausgaben die außerhalb von Europa bezahlt sind, werden die
Leistungen in den offiziellen Wechselkurs der lokalen Währung an den Euro bezahlt, zum Handelstag.
2.6 Leistungen für jeden Vorfall, decken die Totalsumme bis zur Erschöpfung der angegebenen Summe auf § 5 (Tabelle
der Deckungen) für die jeweilige Deckung pro Versicherungsnehmern, nach der Anwendung von allen anwendbaren
Selbstbehalten und von jeder Summe entschädigt von anderen Versicherungen oder Dritten bis zu den tatsächlichen
Kosten des Schadens in der Gesamtentschädigung.
2.7 Der Versicherungsnehmer sollte es die Vertreter der Versicherungsgesellschaft erlauben, um ihn / sie zu
untersuchen, um die medizinischen Unterlagen zu prüfen und alle nützliche Elemente für die Bewertung des Vorfalls
zur Verfügung stellen.
2.8 Im Falle eines Vorfalls, der Versicherungsnehmer sollte sofort der Versicherung informieren, um die Deckung zu
aktivieren und für Entschädigung oder Vorteile von einem sonstigen Dritten informieren.
2.9 Im Fall jedes Vorfalls, der durch diesen Vertrag gedeckt ist auch von einem anderen Versicherungsvertrag oder
Dritten übernommen wurde, wird die Versicherung nur den an sie entsprechenden Teil letztens zahlen, bis –in
Gesamtvergütung- der entsprechenden Versicherungssumme auf die Tabelle der Abdeckungen für die ausgewählte
Globy Programm.
2.10 Der Versicherungsnehmer sollte, um alle Richtlinien, Hinweise, Bedingungen und Ausnahmen des vorliegenden
Vertrages zu folgen, um die Ablehnung der Deckung zu vermeiden.
2.11 Der Versicherungsnehmer muss die Versicherungsgesellschaft helfen bei der Rückforderung aller Zahlungen, die
tatsächlich aus einem anderen Versicherungsvertrag oder Dritte gedeckt sind.
2.12 Der Versicherungsnehmer muss dem Versicherer innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag der Forderung jede Summe
ausgleichen, die auf seinem / ihrem Namen gezahlt oder garantiert wurde, aber eigentlich nicht durch diesen Vertrag
gedeckt ist.
2.13 Keine Rückkehr der Prämie wird nach Ablauf des gesetzlichen Zeitraums des Verzichts oder Ablauf des Vertrages
oder nach der Datum des Inkrafttretens jeder Deckung dieses Vertrages.
2.14 Der Versicherungsnehmer sollte keine Verpflichtung übernehmen, die die Versicherungsgesellschaft verpflichtet,
ohne die vorherige Zustimmung des Versicherers.
2.15 Die Versicherungsgesellschaft hat das Recht, ipso jure alle Themen, die sich aus oder im Zusammenhang mit
Ansprüchen, im Namen des Versicherungsnehmers zu regulieren, ,
2.16 Die Versicherung erstreckt sich nicht auf jede Störung, die verursacht wurde durch das Versäumnis des
Versicherungsnehmers um in einer verantwortungsvollen und umsichtigen Art und Weise zu handeln, es zu
verhindern, oder sich nicht um sein / ihr Eigentum gekümmert hat.
2.17 Die Versicherung wird abgebrochen und der Versicherungsnehmer wird im Falle einer beabsichtigten Verzerrung,
Verfälschung, falsche Beschreibung oder Verheimlichung von Umständen oder Materialien verfolgt.
2.18 Der Versicherungsnehmer wird nicht in der Entscheidung für die Wahl und die Reihenfolge der Ansprüche, die
kompensiert werden wird faktorisieren. Alle diese Entscheidungen werden ausschließlich von der Versicherung
gemacht.
2.19 Die Versicherung ist nicht haftbar für Ansprüche, Verpflichtungen, Beauftragungen, Vereinbarungen, Kosten,
Forderungen, Abtretungen oder Übertragungen jeglicher Leistungen die sich aus diesem Versicherungsvertrag
entstehen.
2.20 Der Versicherungsnehmer muss die Ratschläge der Versicherungsgesellschaft für die Vorfallsverwaltung folgen und
darf jegliche Forderung nicht verhandeln, zahlen, vereinbaren oder erkennen ohne die vorherige ausdrückliche
Zustimmung des Versicherungsunternehmens.
2.21 Die Versicherungsunternehmen kann im Namen des Versicherungsnehmers handeln zur Rückgewinnung oder um
Entschädigungen von Dritten zu gewährleisten, für einen Vorfall, der durch den Vertrag gedeckt war. Die Summe, die
wiederhergestellt oder gewährleistet wird, wird an die Versicherungsgesellschaft gehören.
2.22 Der Versicherungsnehmer sollte (je nach Vorfall) jede zerstörten Gegenstände oder Tickets, die nicht verwendet
wurden behalten, und ihnen an die Versicherung zur Verfügung stellen.
2.23 Die Versicherungsgesellschaft verwaltet die Informationen und persönliche Daten des Versicherungsnehmers unter
Beachtung der Richtlinien des Ausschusses der Schutz persönlicher Daten.
2.24 Alle Ticket-Leistungen aus dem Vertrag werden ausschließlich von der Versicherung ausgestellt und werden mit dem
Flugzeug sein - Economy Klasse oder per Bahn, Fähre oder Straßentransport - A 'Klasse.
2.25 Dieser Vertrag ist reguliert, interpretiert und in Kraft nach dem griechischen Rechtsvorschriften. Die englische
Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Tabelle der Deckblätter, ersetzt eine beliebige Version in
anderen Sprachen. Im Falle eines Konflikts zwischen der Versicherungsgesellschaft und dem Versicherungsnehmer
wie für die Auslegung des Vertrages, wird der Konflikt durch die zuständigen Gerichte von Griechenland in Athen
gelöst werden.
 
KAPITEL 4. AUSNAHMEN
 
Teil 1. Medizinische Vorfälle, wenn der Versicherungsnehmer:
 
1.1 Reist, im Gegensatz zu Ratschlägen von Arzt oder Physiotherapeuten.
1.2 Reist, um medizinische Beratung oder Diagnose zu erhalten, um in der medizinischen oder chirurgischen Intervention
vorgelegt zu werden, um behandelt zu werden oder freiwillig eine Schwangerschaft zu unterbrechen.
1.3 War sich bewusst eines medizinischen oder körperlichen Zustandes oder Krankheit oder eines Leidens sein / ihr oder
von jeder anderen Person, die die Reise-Arrangements beeinflussen könnten, vor dem Zeit, dass die
Reisearrangements getroffen wurden.
1.4 Leidet an Wahnsinn, geistigen Krankheit, sentimentalen oder psychischen Trauma, Sorge, Depression oder Angst
vor der Flüge oder Reisen.
1.5 Ist auf einer Warteliste eine Krankenhausbehandlung zu erhalten.
1.6 Wird voraussichtlich innerhalb 4 (vier) Monate Geburt geben, nach dem Datum der Rückkehr von der Reise.
1.7 Ist sich bewusst von einem Terminal-Diagnose.
1.8 Hat einen Vorfall aus Krankenhausaufenthalt oder Behandlung vor der Reise oder jenes sollte während der Reise
fortgesetzt werden.
 
Teil 2. Sonstige Vorfälle des Versicherten, die direkt oder indirekt resultieren aus:
 
2.1 Stornierungen nach dem Check-in oder wegen eines Streiks von jeder beteiligten Partei, Organisation oder Firma.
2.2 Schäden oder Ansprüche, die mit Täuschung oder wegen Unterlassungen des Versicherungsnehmers oder von
Personen verursacht werden, für die der Versicherungsnehmer verantwortlich ist.
2.3 Vorfälle, die nicht innerhalb von 30 Tagen von dem Tag des Vorfalls an die Versicherungsgesellschaft gemeldet
wurden.
2.4 Vorfälle, die einen Polizeibericht erfordern, für die eine Kopie authentifiziert vom lokalen Behörden des
Polizeirapports nicht vorgelegt ist, oder für die ein Report an die Behörden nicht innerhalb von 24 Stunden ab dem
Zeitpunkt des Vorfalls angemeldet wurde.
2.5 Die Käufe von Artikeln ohne die entsprechenden gesetzlichen Quittungen.
2.6 Schäden, Stornierungen und mangelnde Bereitschaft, Verpflichtungen zu erfüllen oder jede andere Problem, das den
reibungslosen Ablauf der Reise wegen Konkurs, Zahlungsunfähigkeit oder wirtschaftlichen Behinderungen von
Unternehmen oder Einzelpersonen, die bei der Durchführung der Reise beteiligt ist.
2.7 Schäden verursacht durch Austritt von Staub, Flüssigkeiten, Lebensmitteln oder Ölen oder von Insekten, Motten
oder Parasiten in der versicherten Gepäck.
2.8 Beschädigung, Fraktur, Zerkratzen oder Dysfunktion von Wertsachen, Geräten, zerbrechlichen Gegenständen,
audiovisuellen Mittel, Korrektionsbrillen oder Sonnenbrillen, Zahnersatz, prothetischen mündlichen Brücken,
Hörgeräten und künstlichen Körperteilen im Gepäck gepackt.
2.9 Schäden die infolge von Naturkatastrophen verursacht werden.
2.10 Strahlung oder Infektion verursacht durch Radioaktivität, Kernbrennstoffe oder Ausstoß, atomare Explosionen,
radioaktiven giftigen Substanzen oder Materie von nuklearen Komponenten.
2.11 Krieg, Bürgerkrieg, Invasion, Aufstand, Revolution, Einsatz von militärischer Gewalt, terroristischen Handlung oder
Versuch der Abschreckung oder Beschwichtigung von einer terroristischen Handlung.
2.12 Die Teilnahme des Versicherungsnehmers in Spiele und Sportarten professionell oder in Wettbewerben oder bei
Prüfungen oder Training für solche Spiele oder Sport oder die Teilnahme an Fliegen oder gefährlichen oder
Extremsportarten, Bergsteigen, Erkundungen und Tauchen, Jagen, Flüge oder Ausbildung als Pilot oder als Mitglied
von Mitarbeitern in einem Flugzeug oder eines Wasserfahrzeugs.
2.13 Nutzung von Fahrzeugen, für die der Versicherungsnehmer nicht im Besitz einer ordnungsgemäßen rechtlichen
Genehmigung für den Betrieb ist.
2.14 Absichtliche Exposition des Versicherungsnehmers in außergewöhnlichen oder unprovozierten Gefahr (mit
Ausnahme von dem Bemühen, ein Menschenleben zu retten), Selbstzerstörung, Selbstmord, Selbstmordversuch
oder vorsätzliche selbst verursachte Wunde.
2.15 Nicht organisierte Landausflüge in inter-Asien oder inter-Afrika (mit Ausnahme von Fahrten mit dem Zug).
2.16 Die Teilnahme des Versicherungsnehmers in Kriegshandlungen, militärischen Dienst in den Streitkräften oder der
Teilnahme an kriminellen Handlungen.
2.17 Verwendung oder Infusion von Medikamenten (außer wenn sie mit einem Rezept ein spezialisiertes Arztes zur
Verfügung gestellt sind, mit Ausnahme von Substituten von Narkotika oder narkotischen Substanzen), Alkoholismus,
Trunkenheit oder sonstigen Missbrauch des Versicherungsnehmers.
2.18 Wunde, Krankheit oder Tod des Versicherungsnehmers, zuzuschreiben an aphrodisischen Krankheiten, an dem HIVVirus,
an AIDS oder ARC und / oder jede Variation des vorherigen
2.19 Jede Störung, die direkt oder indirekt von Epidemien und / oder Pandemien verursacht ist.
 
Teil 3. Die Versicherungsgesellschaft wird die Deckung des Versicherungsnehmers abbrechen, wegen:
 
3.1 Daraus folgenden Kosten eines Vorfalls ohne die Kommunikation mit und folglich die weitere Zulassung von Kosten
vom Call-Center der Versicherung.
3.2 Freiwilliges Ausscheiden, ohne vorherige Zustimmung des medizinischen Personals eines Erste-Hilfe-Zentrums oder
Krankenhauses.
3.3 Die Ablehnung des von der Versicherung vorgeschlagenen Transports oder Repatriierung vom Versicherungsnehmer
oder von einem Dritten, der auf seinem / ihrem Namen handelt.
 
KAPITEL 5. TABELLE DER DECKUNGEN
 
 

 

Versicherungs-
betrag
pro Person

VERSICHERUNG 1: ASSISTANCE, MEDIZINISCHE VERSORGUNG UND KRANKENHAUSKOSTEN

Die Versicherung ist gültig für plötzliche Erkrankung (unter 70 Jahre alt) und Unfälle (alle Altersklassen) des Versicherungsnehmers oder eines Mitglieds der Familie des Versicherungsnehmers.

Transport um den Versicherungsnehmer zu der nächsten Ambulanz oder Krankenhaus zu bringen, wenn der Versicherte während der Reise an einem Ort erkrankt ist oder einen Unfall hat, an dem er nicht behandelt werden kann.

€ 1.000

Transport zu einem Erste-Hilfe-Zentrum oder dem nächstgelegenen Krankenhaus, vorausgesetzt, dass ein Krankenhausaufenthalt des Versicherungsnehmers nach einer Erkrankung oder eines Unfalles während der Reise erforderlich ist.  Selbstbehalt  € 50.

Unlimitiert

Medizinische Versorgung und Krankenhauskosten des Versicherungsnehmers bis zu 30 Tagen ab dem Vorfall oder bis der behandelnde Arzt dem Versicherungsnehmer die Erlaubnis erteilt zu reisen.  Selbstbehalt € 75.

€ 30.000

Hin- und Rückflugticket für einen Begleiter, um zum Ort des Versicherungsnehmers zu reisen, damit dieser den Versicherungsnehmer während des Rücktransports begleiten kann, wenn der Krankenhausaufenthalt des Versicherungsnehmers 7 Tage oder 48 Stunden übersteigt und dieser eine minderjährige oder behinderte Person ist.

€ 750

Übernachtungskosten des Begleiters bis zu 5 Tagen für den Rücktransport

€ 100

Pro Tag

Abbruch der Reise und Rücktransport des Versicherungsnehmers mit anderen Verkehrsmitteln und Reisedaten als anfänglich geplant, wenn dies nach dem Krankenhausaufenthalt während der Reise als notwendig erachtet wird.

Unlimitiert

Heimreise der Familienangehörigen des Versicherungsnehmers, infolge einer Reiseverkürzung oder Rücktransports des Versicherungsnehmers oder des Leichnams des Versicherungsnehmers, wenn diese auch versichert sind.

Unlimitiert

Kosten für einen Begleiter, um zum Aufenthaltsort des Versicherungsnehmers zu reisen, damit dieser sich um die minderjährigen Familienmitglieder, die den Versicherungsnehmer während der Reise begleiten, kümmern kann. Dies gilt, wenn der Versicherungsnehmer nicht in der Lage ist, sich um die minderjährigen Familienmitglieder aufgrund des Vorfalls zu kümmern. Der Versicherungsschutz beinhaltet die Kosten für die Änderung des Rückflugdatums der Minderjährigen.

Unlimitiert

Dolmetscherkosten, wenn diese für die Kommunikation bei einem Krankenhausaufenthalt des Versicherungsnehmers während der Reise notwendig sind.

€ 1.000

Übersetzung der medizinischen Unterlagen des Versicherungsnehmers auf Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch oder Spanisch, wenn dies bei einem Krankenhausaufenthalt während der Reise erforderlich ist.

Unlimitiert

Abbruch der Reise des Versicherungsnehmers und eines Reisebegleiters, der auch versichert ist, wenn ein Todesfall oder ein mehr als 7 tägiger Krankenhausaufenthaltes eines direkten Familienangehörigen des Versicherungsnehmers, prognostiziert wird.

€ 750

Zahlung der Kosten für medizinische Behandlungen bis zu 30 Tagen nach dem Rücktransport nach einem Krankenhausaufenthalt aufgrund eines Vorfalls während der Reise und gemäß den Anweisungen des behandelnden Krankenhausarztes.

€ 500

Die Versandkosten von Medikamenten für chronische Krankheiten des Versicherten sind gedeckt, wenn diese während der Reise lokal nicht besorgt werden können. Die Lieferung erfolgt in strikter Übereinstimmung mit der Gesetzgebung zur Einfuhr von Arzneimitteln des Landes, in dem der Versicherungsnehmer sich befindet und unter der Bedingung, dass diese oder ähnliche Medikamente nicht auf dem lokalen Markt zu finden sind. Die Versicherung deckt die Kosten für den Kauf der Medikamente nicht.

Unlimitiert

Im Todesfall des Versicherungsnehmers aufgrund eines Unfalls bzw. einer Krankheit während der Reise, sind die Kosten für die Auslandsrückholung des Leichnams des Versicherungsnehmers gedeckt.

Unlimitiert

Hin- und Rückflugticket sowie Übernachtungskosten eines Familienangehörigen, um den Leichnam des Versicherungsnehmers zu begleiten

€ 900

Telefonische, medizinische Beratung des Versicherungsnehmers während der Reise

Unlimitierte Service

Medizinische Beratung der Familienmitglieder des Versicherungsnehmers, die sich während der Reise in seinem / ihrem Haus aufhalten.

Lokalisierung und Empfehlung von nächstgelegenen Ärzten, Fachärzten, Erste-Hilfe-Zentren und Krankenhäusern bei einem Zwischenfall des Versicherungsnehmers während der Reise

Kommunikation mit der Familie des Versicherungsnehmers, im Falle eines Zwischenfalls während der Reise

 

Versicherungs-
betrag
pro Person

VERSICHERUNG 2: REISEGEPÄCK

Ersatz von Sachschäden an eingechecktem Gepäck des Versicherungsnehmers in Folge von Brand, Explosion, Beschädigung, Diebstahl oder Verlust seitens der Fluggesellschaft. Schadensersatz ist limitiert auf 350 € pro Gepäcksstück. Maximale Entschädigung pro Gegenstand innerhalb des Gepäcks oder des Gepäcks selbst beträgt 150 €. Jeder Gegenstand wird nach seinem tatsächlichen Wert zum Zeitpunkt des Vorfalls entschädigt. Wenn die Originalbelege nicht verfügbar sind, ist der Betrag vom Alter des Gegenstandes, dem Original-Kaufbeleg sowie der Preisgestaltung von gleichen oder ähnlichen Produkten, abhängig.

€ 500

Entschädigung für den Kauf wichtigster Artikel, infolge der verzögerten Ankunft des eingecheckten Gepäcks des Versicherungsnehmers von mehr als 6 Stunden ab dem Zeitpunkt der Ankunft des Versicherungsnehmers am ersten Reisezielort. Bei einer verzögerten Lieferung des eingecheckten Gepäcks von mehr als 12 Stunden ab dem Zeitpunkt der Ankunft des Versicherungsnehmer am ersten Reisezielort, wird ein Ersatzgepäck mit bis zu 20 Kilo als Entschädigung an den Versicherten geschickt.

€ 100

WICHTIGE ALLGEMEINE HINWEISE UND VERPFLICHTUNGEN

1.        Wertsachen, Geld und wichtige Dokumente sollten nicht im eingecheckten Gepäck mitgeführt werden.

2.         Wertsachen, Geld, Dokumente und persönliche Gegenstände sollten nicht unbeaufsichtigt oder in Beaufsichtigung von dem Versicherten    unbekannten Menschen gelassen werden.

3.        Wenn der Versicherungsnehmer besonders wertvolle Objekte auf seiner Reise mitführt, sollte für diese eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden, da bestimmte Bedingungen und Konditionen von Globy diese nicht decken.

4.       Der Versicherungsnehmer sollte nicht mehr Geld als nötig mitführen und muss Reiseschecks sowie gesicherte Safes nutzen, wenn diese verfügbar sind.

5.       Im Falle von Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder falsch adressiertem Reisegepäck muss der Versicherungsnehmer sofort eine Schadensanzeige machen und eine schriftliche Bestätigung der Entschädigungen oder sonstigen Leistungen von der Fluggesellschaft oder deren offiziellen Vertretern anfordern. Bei den meisten Flügen haften die Fluglinien für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Gepäck und entschädigen bis zu US $ 20,00 pro Kilo eingecheckten Gepäck und bis zu US $ 400,00 für das Handgepäck (nicht eingecheckte Handtaschen)

VERSICHERUNG 3: ZUSATZVERSICHERUNG

Im Falle des Verlustes oder Diebstahls von Geld oder juristischen Verwicklungen des Versicherungsnehmers infolge eines Vorfalls während der Reise, wird Geld an den Versicherungsnehmer überwiesen, nachdem eine Rückzahlung des überwiesenen Betrags innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag der Vorauszahlung garantiert ist.

€ 1.000

Bereitstellung von Kontaktinformationen im Falle von Verlust oder Diebstahl der Kreditkarten oder Reiseschecks des Versicherungsnehmers während der Reise, damit mit den erforderlichen Maßnahmen, der Stornierung oder dem Ersatz fortgefahren werden kann

Unlimitierte Service

Bei einem Vorfall während der Reise wird der Versicherungsnehmer für die Kosten der Anrufe des Versicherten von einem Festnetzanschluss für die Kommunikation mit Globy, entschädigt.

€ 300

Kosten für eine Hotelübernachtung des Versicherten und einem ebenso versicherten Begleiters, wenn der Versicherte aufgrund von Diebstahl oder Verlust von den notwendigen amtlichen Dokumenten, für seine / ihre Hin- und Rückfahrt, an dem geplanten Datum nicht in der Lage ist, pünktlich abzureisen oder von der Reise zurückzukehren.

€ 75

Pro Person

€ 750

Pro Reise

Kosten für Pannenhilfe oder Abschleppdiensten zur nächsten Service-Werkstatt, im Falle einer Panne des Fahrzeug des Versicherten auf dem Weg zum Reiseausgangspunkt vom Wohnort oder Wohnsitz. Eine verspätete Anreise ist nicht gedeckt.

€ 130

Wenn das Fahrzeug abgeschleppt werden muss und der Versicherungsnehmer ein Taxi bezahlt, um seine Reise pünktlich antreten zu können, werden die Taxikosten vom Ort des versicherten Fahrzeuges, entschädigt.  Eine verspätete Anreise ist nicht gedeckt.

€ 75

VERSICHERUNG 4: PERSÖNLICHE UNFALL

Entschädigung der Begünstigten im Todesfall des Versicherten durch einen Unfall während der Reise oder

€ 30.000

Entschädigung des Versicherten im Falle von Invalidität durch einen Unfall während der Reise in einem Prozentsatz proportional zum Grad der Behinderung wobei der angegebene Betrag der Deckung als 100% betrachtet wird.

€ 30.000

Die Höchstgrenze für Versicherung 4 (Personenunfallversicherung) ist 240.000 € pro Vorfall und pro Reise insgesamt für alle Versicherungsnehmer die zusammen reisen.

 
 
TRAVEL INSURANCE PROGRAM
Globy Classic
 
TERMS & CONDITIONS
 
SECTION 1. DEFINITIONS:
 
The following terms shall have the following meanings in these policy conditions:
INSURED: The person insured by this policy and anyone acting on his/her behalf. For Insured persons older than 70 years
old all the covers apply except health related Incidents.
INSURER/INSURANCE COMPANY: The Greek branch of the insurance company AGA International S.A., located at 10
Premetis Street, 17342 Agios Dimitrios, Attika, Greece, tel: + 49 89 8965 9389.
ΤRAVEL/JOURNEY: Travel to any part of the world with the exception of destinations which the insurance company has
selected not to cover due to travel directives, with duration up to 30 (thirty) days, using an approved official carrier, for
professional or recreation purpose and with destination and scheduled intermediate stops which are stated during the time
of issue of the Contract.
EUROPE: The Geographic region of Europe and the countries bordering the Mediterranean Sea.
NORTH AMERICA: USA and Canada
WORLD: The remaining world, besides Europe and North America.
FAMILY: The spouse, the children, the parents, the parents-in-law and the siblings of the Insured.
GLOBY: One of the selected travel insurance programs underwritten by the insurance company, for which the
corresponding premium has been paid.
CONTRACT: The present insurance Contract.
INCIDENT: Any state or occurrence, such as sudden illness or accident or any other incident covered explicitly by the
present Contract.
ILLNESS: A sudden incident which occurs during the Journey for which treatment is essential in order to maintain life
and/or to provide alleviation from the pain, suffering or lesions.
HOSPITAL: The organization that undertakes the accommodation of patients for the provision of diagnosis and treatment.
VEHICLE: The automobile or motorcycle used by the Insured, for the transfer to the first point of departure in the place of
residence or domicile, not older than 10 years.
BAGGAGE/LUGGAGE: The personal property that the Insured uses for the Journey.
VALUABLES: Photographic cameras, telecommunication, audiovisual, electronic and stereo equipment their accessories
and consumables, antiques, jewellery, clocks, precious stones, objects made of or that contain gold, silver or other precious
metals, furs, silks and perfumes.
PERSONAL ACCIDENT: Bodily injury that is caused exclusively from violent, accidental and by external and visible means,
during the Journey of the Insured and constitutes the exclusive cause of death or permanent total or partial disability.
EXCESS: Uninsured amount which is subtracted first before the reimbursement from the corresponding cover of insurance.
NATURAL DISASTER: All Natural destructions (without limitation) caused by such elements as earthquakes, tidal waves,
hurricanes, storms, volcano eruptions, floods, etc.
WAR: Hostilities or use of military force from any nation or race for economic, geographic, nationalistic, political, racial,
religious or other aims.
TERRORIST ACT: Actual or threatened use of means, force or violence with direct or indirect scope the cause of damage,
wound or agitation, aiming at the human life, property or possessions or at government for the achievement of financial,
national, nationalistic, political, racial or other aims.
STRIKE: Any form of workers’ movement, disturbance or agitation with intention the hindrance or the interjection of
provision of services or production.
 
SECTION 2. DIRECTIONS FOR CLAIMS
 
In the event of an accident or Illness of the Insured with forecast for hospitalization, the Insured or anyone acting on his/her
behalf, should contact the insurance company immediately at + 49 89 8965 9389 (24 hours a day), so that the cover is
confirmed in order to arrange for the direct payment of expenses, otherwise the insurance company may not cover it. For
every other case of Incident, the Insured should contact the insurance company within 30 (thirty) days from the day of
Incident, providing:
  •  The Insurance certificate number and the information indicated on it.
  •  Description of the Incident.
  •  Original Medical information and receipts.
  •  Original relative elements and proofs.
All additional related documents not provided, will be obtained at the expense of the Insured.
 
SECTION 3. TERMS AND CONDITIONS
 
Globy is constituted by the Directives, Advices, Terms, Conditions and Exclusions that are reported in the present Contract
which are applicable in all the sections of the present. Non conformity means that the insurance company may not cover
claims partially or entirely.
 
Part 1. Activation & Effective Period
 
1.1 More the one Incident during the Journey is covered unless a differentiation clause is indicated.
1.2 Vehicle cover is in effect upon departure from the domicile or place of residence for the Journey and expires when
the first port of departure is reached.
1.3 The remaining covers are in effect upon departure from the country of domicile or permanent residence for the
Journey and expire upon return from the Journey to the country of permanent residence.
 
Part 2. General Terms
 
2.1 When travelling within the European Union, the Insured should make use of the form for the Retributive Agreement
of Health of the European Union. For information regarding the supply of the form, the Insured may contact the
insurance company.
2.2 If the Insured needs immediate medical care, the insurance company must be notified immediately.
2.3 In the event of death of the Insured, the insurance company maintains the right to require an autopsy before or after
the burial, on the expense of the legal representatives of the Insured.
2.4 In the event that Medical transfer is required, only normal transportation means will be utilized for transport from a
point which is accessible to them.
2.5 Globy covers are expressed in Euros. For expenses paid outside of Europe, benefits are paid in the official exchange
rate of the local currency to the Euro, at the day of the transaction.
2.6 Benefits for each Incident, cover in total up to the exhaustion of the indicated sum on Section 5 (Table of Covers) for
the particular cover per Insured, after the application of any applicable Excess and of any amount compensated by
any other insurance company or third party up to the actual cost of the damage in total compensation.
2.7 The Insured should allow the representatives of the insurance company to examine him/her, to inspect the medical
records and make available all useful elements for the assessment of the Incident.
2.8 In case of any Incident, the Insured should notify the insurance company in order to activate the cover and to inform
for the compensation or benefit from any other third party.
2.9 In case any Incident that is covered by this Contract is also covered by another insurance contract or third party, the
insurance company will only pay its corresponding share last; up to -in total compensation- the corresponding
insured amount on the Table of Covers for the Globy Program selected.
2.10 The Insured owes to follow all the Directives, Advices, Terms, Conditions and Exclusions of this Contract, in order to
avoid rejection of coverage.
2.11 The Insured should assist the insurance company in recovering any payments made which are actually covered from
any other insurance contract or third party.
2.12 The Insured should compensate the insurance company within 30 days from the day of the demand, any sum which
was paid to or guaranteed on his/her behalf but it is actually not covered by this Contract.
2.13 No return of premium is allowed after the legal renunciation period or the expiration of the Contract or past the
effective date of any cover of this Contract.
2.14 The Insured should not undertake any responsibility that commits the insurance company without the prior consent
of the insurance company.
2.15 The insurance company has the right to regulate ipso jure all issues that result from or in relation to claims, on behalf
of the Insured.
2.16 The insurance company will not cover any Incident that was caused due to the Insured’s failure to act in a
responsible and prudent way in order to deter from it or didn’t take care of his/her property.
2.17 The insurance will be cancelled and the Insured will be prosecuted in the event of intended distortion, falsification,
false description or dissimulation of circumstances or materials.
2.18 The Insured will not factor in the decision for the choice of and the order of claims that will be compensated. All
these decisions will be made strictly by the insurance company.
2.19 The insurance company is not liable for any claim, obligation, entrustment, agreement, expense, demand, cession or
transfer of any benefit arising from this Insurance.
2.20 The Insured must follow the advices of the insurance company for the handling of an Incident and must not
negotiate, pay, arrange or recognize any claim without the prior explicit consent of the insurance company.
2.21 The insurance company can act on behalf of the Insured, in order to recover or ensure compensation from third
parties, for an Incident that was covered by the Contract. The sum that will be recovered or ensured will belong to
the insurance company.
2.22 The Insured (depending on the Incident) should retain any destroyed items or tickets which have not been used and
provide them to the insurance company.
2.23 The insurance company manages the information and personal data of the Insured, in compliance with the directives
of the Committee of Protection of Personal Data.
2.24 All ticket benefits issued from the Contract will be issued exclusively by the insurance company and will be by Air -
Economy Class, or by Railway, Ferry or Road Transportation - A’ Class.
2.25 This Contract is regulated, interpreted and is in effect according to the Greek legislation. The English version of the
Terms, Conditions and Table of Covers, supersedes any version in other languages. In the event of conflict between
the insurance company and the Insured as for the interpretation of the Contract, the conflict will be resolved by the
competent courts of Greece in Athens.
 
SECTION 4. EXCLUSIONS
 
Part 1. Medical Incidents, when the Insured:
 
1.1 Travels, contrary to advices of doctor or physiotherapist.
1.2 Travels in order to receive medical advice or diagnosis, to be submitted in medical or chirurgical intervention, to
receive treatment or to voluntarily interrupt pregnancy.
1.3 Was aware of a medical or physical condition or Illness or disease his/her’s or of any other individual who may
influence the travel arrangements, prior to time the travel arrangements were made.
1.4 Suffers from lunacy, intellectual Illness, sentimental or psychological trauma, concern, depression or fear of flights or
travel.
1.5 Is in a waiting list to receive Hospital treatment.
1.6 Is expected to give birth within 4 (four) months, following the date of return from the Journey.
1.7 Is aware of a terminal diagnosis.
1.8 Has an Incident resulting from hospitalization or treatment prior to the Journey or that should continue during the
Journey.
 
Part 2. Other Incidents of the Insured, resulting directly or indirectly from:
 
2.1 Cancellations after check-in or due to a Strike of any involved party, organization or company.
2.2 Damages or claims caused with deceit or because of omission of the Insured or of persons for which the Insured is
responsible for.
2.3 Incidents which have not been reported to the insurance company, within 30 days from the day of the occurrence.
2.4 Incidents that require a police report, for which an authenticated by the local authorities copy of the police report is
not submitted or for which a report to the authorities was not filed within 24 hours from the time of the Incident.
2.5 Purchases of items without the corresponding legal receipts.
2.6 Damages, cancellations and unwillingness to fulfil obligations or any other problem that influences the smooth
conduct of the Journey due to bankruptcy, insolvency or economic hindrances of any enterprise or individual who is
involved in the conduct of the Journey.
2.7 Damage caused from leakage of dust, liquids, foods or oils or from insects, moths or parasites in the Insured’s
Baggage.
2.8 Damage, fracture, scratching or dysfunction of Valuables, equipment, fragile objects, audiovisual means, prescription
or sun glasses, dentures, oral prosthetic bridges, hearing aids and artificial body parts packed in the Baggage.
2.9 Damage caused by Natural Disaster.
2.10 Radiation, or infection caused by radioactivity, nuclear fuels or outcast, atomic explosions, radioactive toxic
substances or matters of any nuclear component.
2.11 War, civil War, invasion, revolt, revolution, use of military force, Terrorist Act or attempt of dissuasion or
appeasement of a Terrorist Act.
2.12 Participation of the Insured in games and sports professionally or in competitions or in trials or training for such
games or sports or participation in flying or dangerous or extreme sports, climbing, explorations and diving, hunting,
flights or training as a pilot or as a member of staff in an airplane or a marine vessel.
2.13 Use of Vehicles for which the Insured does not hold a proper legal license to operate.
2.14 Deliberate exposure of the Insured in exceptional or unprovoked danger (with the exception of an effort to save a
human life), self-destruction, suicide, attempt of suicide or deliberate self caused wound.
2.15 Non-organised land trips in inter-Asia or inter-Africa (apart from trips with train).
2.16 Participation of the Insured in War operations, military service in armed forces or participation in criminal acts.
2.17 Use or infusion of medication (except if they are provided with a prescription from a specialist doctor, with the
exception of substitutes of narcotics or narcotic substances), alcoholism, intoxication or other abuse by the Insured.
2.18 Wound, Illness or death of the Insured, attributable to aphrodisiac diseases, to the HIV virus, to AIDS or to ARC
and/or any variation of the previous.
2.19 Any Incident that is caused directly or indirectly by epidemics and/or pandemics.
 
Part 3. The insurance company will discontinue the coverage of the Insured, for:
 
3.1 Consequent expenses of an Incident without the communication with and consequently the further approval of
expenses from the call center of the insurance company.
3.2 Voluntary departure, without the previous approval of Medical personnel of a first aid center or hospital.
3.3 Rejection of the proposed by the insurance company transportation or repatriation means by the Insured or by a third
party acting on his/her behalf.
 
SECTION 5. TABLE OF COVERS
 
 
 

 

Cover Limits per person

COVER 1. ASSISTANCE, MEDICAL AND HOSPITALIZATION EXPENSES

Covered Incidents are the sudden illness (under 70 years old) and the accident (all ages)
of the Insured or a member of the Insured’s Family.

Transport to transfer the Insured to the nearest emergency treatment center or hospital, due to an incident during the Journey which cannot be treated effectively at the location where it occurred.

€ 1.000

Transport from the emergency treatment center to the nearest hospital, provided that hospitalization of the Insured is deemed necessary, following an Incident during the Journey.  Excess € 50.

Unlimited

Medical and hospitalization expenses of the Insured and up to 30 days from the day of the Incident or until the moment when authorisation is given to the Insured by the treating hospital doctors to travel.  Excess € 75.

€ 30.000

A round trip ticket to a companion, to travel to the location of the Insured so that the companion can accompany the Insured during the repatriation when the Insured’s hospitalization forecast exceeds 7 days or 48 hours in case the Insured is a minor or handicapped with special needs.

€ 750

Companion’s accommodation expenses up to 5 days for the repatriation.

€ 100

per day

Curtailment of the Journey of the Insured when it’s deemed necessary following hospitalization during the Journey, with means and on dates different from the initially scheduled in the itinerary.

Unlimited

Repatriation of the Insured’s immediate Family, consequence of Journey curtailment of the Insured or repatriation of the Insured’s remains, if they are also Insured.

Unlimited

Expenses for a companion, to travel to the location of the Insured, in order to accompany the minor Family members who accompany the Insured in the Journey but the Insured is not able to take care of, due to an Incident.  Cover includes the cost to change the minors’ return date of the tickets.

Unlimited

Interpreter’s expenses when it’s necessary for communication, in case of hospitalization of the Insured during the Journey.

€ 1.000

Translation of the medical file of the Insured, if it’s required, in case of hospitalization during the Journey between Greek, English, French, German, Italian or Spanish.

Unlimited

Tickets for Journey curtailment of the Insured and one co-travelling companion, also Insured, and due to death or hospitalization forecasted to exceed 7 days, of an immediate Family member of the Insured.

€ 750

Compensation of expenses for medical treatments for up to 30 days after the repatriation following hospitalization due to an Incident during the Journey and following the treating doctor’s at the hospital directions.

€ 500

Expenses to send medication of chronic Illness to the Insured during the Journey, if the medication cannot be supplied locally.  Delivery will be made in strict accordance to the local legislation of import of medicines of the country in which the Insured is located and provided that such or similar medication does not exist in the local market.  Cover does not include the cost to purchase the medication.

Unlimited

In case of death of the Insured due to an Incident during the Journey, expenses for the repatriation (transport only) of the Insured’s remains.

Unlimited

A round trip ticket and accommodation of a Family member to accompany the remains of the Insured.

€ 900

Telephone medical advice to the Insured for Incidents during the Journey.

Unlimited Service

Medical advice to the Insured’s Family members residing in his/her house while the Insured is travelling.

Locating, recommendation of and when necessary communication with the nearest doctors, specialists, emergency centers and hospitals in the event of an Incident of the Insured during the Journey.

Communication with the Insured’s Family, in the event of an Incident during the Journey.

 

Cover Limits per person

COVER 2. BAGGAGE

Compensation of material damage to the checked-in Baggage of the Insured, consequence of fire, explosion, fracture or robbery or loss by the official carrier.  Compensation is limited to € 350 per baggage.  Maximum compensation per item within the baggage or of the baggage itself is € 150.  Every item will be compensated based on its actual value at the time of the Incident and based on ageing, as per the original purchase receipt or pricing of equal or similar items when original receipts are not available.

€ 500

Compensation for purchase of items of first need, consequence of delay of arrival of the checked-in baggage of the Insured for more than 6 hours from the time of the Insured’s arrival at the first final destination of the Journey.  Alternatively, compensation to send a replacement baggage up to 20 kilos to the Insured, following delay of delivery of the checked-in Baggage for more than 12 hours from the time of arrival of the Insured at the first final destination of the Journey.

€ 100

IMPORTANT GENERAL ADVICE AND OBLIGATIONS

  1.  Valuables, money and important documents should not be contained in the checked    Baggage.
  2.  Valuables, money, documents and personal items should not be left unattended or in   care of persons unknown to the Insured.
  3. If the Insured carries particularly precious objects in the Journey, these should be secured with a separate insurance contract as certain terms and conditions of Globy do not cover them.
  4. The Insured should not carry more cash than necessary and must use Travellers Checks and make use of secured safes, when they are available.
  5. In the event of loss, theft, damage or misdirection of baggage, the Insured must require immediately a Property Irregularity Report and a written confirmation of compensation or other benefit from the carrier (airlines, etc) or their official representatives.  In most flights, the airlines are liable for loss, theft or damage of baggage and cover up to US$20,00 per kilo of checked baggage and up to US$400,00 for hand baggage (unchecked handbags).

COVER 3. ADDITIONAL COVERS

Cash transfer to convenience the Insured during Journey, in the event of loss or theft of money or legal entanglement of the Insured as a consequence of an Incident during the Journey, following guarantee of repayment of the transferred amount within 30 days from the day of the fronting.

€ 1.000

Provision of contact information, in the event of loss or theft of credit cards or Traveler’s checques of the Insured during the Journey, in order to proceed with the necessary steps for their cancellation or substitution.

Unlimited Service

Compensation of expenses, for the calls of the Insured from a land phone for the communication with Globy, in the event of any Incident during the Journey.

€ 300

Expenses for one hotel overnight of the Insured and up to one also Insured companion, in case the Insured is not able to depart on time to return from the Journey, due to theft or loss of official documents essential for his/her return trip, on the scheduled date.

€ 75

per person

€ 750

per Journey

Expenses for road repair or towage to the nearest service shop, in the event of a breakdown of the Vehicle of the Insured on the way to the point of departure for the Journey in the domicile or place of residence.  Missed departure due to the breakdown is not covered.

€ 130

Compensation of the cost of a Taxi from the location of the Insured’s Vehicle, in the event of towage of the Vehicle, if it’s necessary in order to try to reach the departure point on time for the Departure.  Missed departure due to the breakdown is not covered.

€ 75

COVER 4. PERSONAL ACCIDENT

Compensation to the beneficiaries in the event of death of the Insured from an accident during the Journey, or

€ 30.000

Compensation to the Insured in the event of permanent disability from an accident during the Journey in a percentage proportional to the degree of disability, taking the cover amount indicated as 100%.

€ 30.000

The maximum limit for Cover 4 (Personal Accident) is € 240.000 per Incident and per Journey in total for all the Insured persons travelling.